Ullrich Eitel steht im Finale

Ullrich Eitel steht im Finale

Ullrich Eitel, geschäftsführender Gesellschafter der Marburger Tapetenfabrik, steht im Finale des Wettbewerbs „Entrepreneur Of The Year 2018“. Er ist einer von 33, die diese letzte Runde erreicht haben. Der Sieger wird am 19. Oktober in Berlin ausgezeichnet. Zum 22. Mal kürt die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (früher Ernst & Young) die besten inhabergeführten, mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Ausschlaggebende Kriterien für die Jury sind beeindruckende Wachstumsraten, Innovationskraft und soziales Engagement. „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg“, kommentiert Ullrich Eitel das Erreichen der Finalrunde. „Er ist eine wunderbare Bestätigung für das, was wir täglich leisten.“

Der „Entrepreneur Of The Year“ gehört zu den weltweit renommiertesten Auszeichnungen für Unternehmer. Seit über 30 Jahren ehrt EY in 60 Ländern ausgewählte Unternehmerinnen und Unternehmer für besondere Leistungen. Zu den Beurteilungskriterien der Jury zählen Wachstum, Zukunftspotenzial, Innovation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung.

Verliehen werden die Preise in den Kategorien Industrie, Dienstleistung und IT, Konsumgüter und Handel, digitale Transformation und junge Unternehmen. Darüber hinaus zeichnet EY ein vorbildliches Familienunternehmen und eine Unternehmerpersönlichkeit für ihr außergewöhnliches soziales Engagement aus.

Die Preisverleihung findet am 19. Oktober im Deutschen Historischen Museum in Berlin statt. Zu den Gewinnern und Ehrenpreisträgern zählten in den Vorjahren unter anderem Ralph Dommermuth (United Internet), Natalie Mekelburger (Coroplast), Prof. Claus Hipp (HiPP), Götz W. Werner (dm Drogeriemarkt ), Roland Mack (Europa-Park), Stefan Dräger (Dräger-werk), Stefan Messer (Messer Group) und Bernhard Simon (Dachser).